GR52-DE

 

Die Erhabenheit Gottes über den Körper und alle Eigenschaften der Geschöpfe

Der Prophet lobte sich darin deshalb, weil er der Wissendste in dieser Lehre ist, d. h. in der Kenntnis über Allâh und Dessen Eigenschaften, da sie das beste, höchste, pflichtigste und vorrangigste Wissen darstellt.

Liebe Brüder im Islam, das Wissen bezüglich der Einzigkeit Gottes ist hochrangiger als andere Wissensgebiete, weil es sich mit dem besten Wissen – der Kenntnis über Gott und Seiner zu Ihm passenden Eigenschaften – befasst. Der Glaube an die Einzigkeit Gottes bedeutet bei Ahlu s-Sunnah das Ablehnen des at-Taschbîh und des at-Ta^tîl, wie es Ibn Hadjar al-^Asqalâniyy in seinem Werk „Die Erklärung des Sahîh al-Bukhâriyy“ sagte. Somit ist der Glaube an die verstandesgemäß notwendigen Eigenschaften Gottes – wie das Wissen, die Allmacht und der Wille – mit dem Glauben an die Erhabenheit Gottes über Ähnlichkeit mit den Geschöpfen der tatsächliche Glaube an die Einzigkeit Gottes. Dieses wird im edlen Qur´ân bestätigt, wie die folgenden Âyât zeigen:

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah asch-Schûrâ, Âyah 11:

﴿لَيسَ كَمِثلِهِۦ شَيء وَهُوَ ٱلسَّمِيعُ ٱلبَصِيرُ ١١﴾

Die Bedeutung lautet: Allâh ähnelt nichts und niemandem und Er ist der Allhörende und Allsehende.

Allâhu Ta^âlâ sagt in der Sûrah al-´Ikhlâs, Âyah 4:

﴿وَلَم يَكُن لَّهُۥ كُفُوًا أَحَدُ ٤﴾

Die Bedeutung lautet: Nichts und niemand ist Ihm (Gott) ähnlich.

Die Warnung vor dem Überstürzen im Takfîr

Allâh, der Erhabene, hat uns viele Gaben beschert. Es sind so viele, dass wir sie nicht aufzählen können. Gewiss, wir und das, was uns an Gaben beschert wird, sind Gottes Geschöpfe. Wir sind verpflichtet, Allâh für diese Gaben zu danken, indem wir keine Sünden mit diesen begehen. Verehrter Bruder, zu den Gaben, die Allâh dir beschert hat, gehört dein Vermögen. Ebenso gehören zu diesen dein Körper und deine Glieder, wie deine Augen und deine Zunge. So verwende diese Gaben nicht für Sünden. Sei rechtschaffen und sündige nicht. Wenn du Allâh nicht gehorchst, tust du dir selbst Unrecht an. Gewiss, Allâh liebt nicht diejenigen, die Unrecht ausführen.

Verehrte Brüder, lasst uns gemeinsam über eine großartige Gabe sprechen. Diese ist die Zunge, mit der Allâh uns auszeichnete. Die Gabe der Zunge wird im Qur’ân in der Sûrah al-Balad, Âyât 8-9 erwähnt:

﴿أَلَم نَجعَل لَّهُۥ عَينَينِ ٨ وَلِسَانا وَشَفَتَينِ ٩﴾

Die Bedeutung lautet: Allâh bescherte dem Menschen zwei Augen, eine Zunge und zwei Lippen.

Von dieser großartigen Gabe kann sowohl viel Nutzen als auch große Gefahr ausgehen. So wird über die Zunge gesagt, dass sie zwar klein ist, durch sie jedoch viel Schaden entstehen kann. So hat der Gesandte Gottes ﷺ vor der Gefahr der Zunge gewarnt, so wie es aus der Überlieferung von at-Tirmidhiyy in seinem Werk as-Sunan hervorgeht. In dieser heißt es, dass der Gefährte Mu^âdh Ibn Djabal den Gesandten Gottes ﷺ fragte: „O Gesandter Gottes, werden wir aufgrund dessen, was wir aussprechen, zur Rechenschaft gezogen werden?“ Der Gesandte Gottes ﷺ antwortete daraufhin:

ثَكِلَتْكَ أُمُّكَ يَا مُعاذُ وَهَلْ يَكُبُّ الناسَ في النارِ علَى وُجوهِهِم أَوْ علَى مَنَاخِرِهِمْ إِلّا حَصَائِدُ أَلْسِنَتِهِمْ اهـ

Die Bedeutung lautet: Mu^âdh, gib Acht, die Bestrafung vieler Menschen in der Hölle ist auf das Übel dessen, was sie gesprochen haben, zurückzuführen.

Zu den Eigenschaften des Gesandten gehören: Die Unterdrückung der Wut und das Aufrechterhalten der verwandtschaftlichen Beziehungen

Allâhu Ta^âlâ sagt, in Bezug auf unseren geehrten Propheten Muhammad ﷺ in der Sûrah al-Qalam, Âyah 4:

﴿وَإِنَّكَ لَعَلَىٰ خُلُقٍ عَظِيم ٤﴾

Die Bedeutung lautet: Du (o Muhammad) hast wahrlich einen noblen und großartigen Charakter.

Der Imâm al-Bukhâriyy überliefert, dass ^´ischah in der Beschreibung des Gesandten Gottes ﷺ sagte: „Sein Charakter entsprach dem Qur´ân“.

Wer die Eigenschaften des Gesandten ﷺ somit wissen will, sollte den Qur´ân lesen und verstehen, denn jede gute Charaktereigenschaft, zu der Allâh im Qur´ân befahl, ist eine Charaktereigenschaft des Gesandten ﷺ.

Zu den Charaktereigenschaften, zu denen im Qur´ân befohlen wird, gehören u. a. das Gebieten des Guten, das Verwerfen des Schlechten, das Ertragen des Schadens anderer und das Schädigen anderer zu unterbinden.

Der Imâm al-Bukhâriyy überlieferte über Anas Ibn Mâlik, dass er, in der Beschreibung des Gesandten Gottes ﷺ, sagte: „Er ist der Mensch mit dem schönsten Aussehen und dem besten Charakter.“

Abû Bakr al-La´âl überlieferte in seinem Werk „Makârim al-´Akhlâq“, dass der Prophet sagte:

كُنتُ بينَ شَرِّ جَارَيْنِ عُقْبَةَ بنِ أبِي مُعَيْط وأبِي لَهَبٍ كانَا يَرْمِيَانِ بِمَا يخرُجُ منَ النَّاسِ على بابِي

Die Bedeutung lautet: Ich wohnte zwischen zwei schlechten Nachbarn, ^Uqbah Ibn Abî Mu^ayt und Abû Lahab, sie warfen das, was die Menschen ausscheiden, vor meine Tür.

Die frohen Botschaften und das Erblicken des Propheten im Traum

Liebe Brüder im Islam, das Versprechen Gottes ist wahr und der Prophet und Diener Gottes hat es wahrhaftig verkündet.

فَكُلُّ مَا أَتَى بِهِ الرَّسولُ فَحَقُّهُ التَّسْلِيمُ وَالقَبُولُ

Alles, womit der Gesandte kam,

hat das Recht auf Ergebenheit und Akzeptanz

Zu den Eigenschaften des Gläubigen gehört, dass er das, womit der Prophet kam, akzeptiert, den Eintritt ins Paradies sich erhofft und Angst vor der Bestrafung Gottes hat. Die Hoffnung und Angst bewegen ihn dazu, sich auf das Verlassen der Welt sowie auf den Tag des Jüngsten Gerichts und das Leben im Jenseits mit Gutem vorbereitet.

Der Prophet Muhammad verkündete der Allgemeinheit der Menschen frohe Botschaften, wie z. B. in seiner folgenden Aussage:

مَنْ قَالَ إذَا أَصْبَحَ رَضِيتُ بِاللهِ رَبًّا وَبِالإِسلامِ دِينًا وَبِمحمَّدٍ نبيًّا فأنَا الزَّعيمُ لآخُذَنَّ بِيَدِهِ حتَّى أُدْخِلَهُ الجنَّةَ

Die Bedeutung lautet: Derjenige, der am Morgen erwacht und Folgendes sagt:

رَضِيتُ بِاللهِ رَبًّا وَبِالإِسلامِ دِينًا وَبِمحمَّدٍ نبيًّا

Umschrift: Radîtu Bil-Lâhi Rabbâ wa Bil-`Islâmi Dînâ wa Bi-Muhammadin-Nabiyyâ

Dieser wird ins Paradies eintreten.